Die Sekundarstufe II (kurz Sek II) beginnt mit der so genannten Einführungsphase.

Die Klassenverbände werden aufgelöst – nun gibt es nur noch eine Stufe. Diese setzt sich aus den Schülerinnen und Schülern der drei alten 9er Klassen des WDG und den Schülerinnen und Schülern, die auf Real- und Hauptschulen den qualifizierten Mittleren Schul-Abschluss erreicht haben zusammen. Betreut werden alle von den beiden Jahrgangsstufenleiter. Statt Unterricht im Klassenverband wird nun Unterricht in Kursen abgehalten. Schülerinnen und Schüler dürfen bestimmte Kurse wählen und können sich von einigen Fächern endgültig trennen. Da das Abitur aber die allgemeine Hochschulreife vermittelt, sind einige Fächer gesetzt (Deutsch, Mathematik, fortgeführte Fremdsprache, …). Die Einführungsphase dient dazu, die Schülerinnen und Schüler mit dem Kurssystem und den Regularien der Oberstufe vertraut zu machen, Wissenslücken zu schließen und das Fundament für den erfolgreichen Abschluss der Oberstufe zu legen.

Mit dem Eintritt in die Qualifikationsphase sind die ersten Weichen für das Abitur gestellt. Es wurden zwei Fächer als Leistungskurse (LK) gewählt. Andere Fächer wurden ggf. abgewählt. Die erbrachten Leistungen können und werden in die Berechnung des Abiturs einfließen. Das Kurssystem ist einem ja bereits vertraut. Neu ist der zeitliche Umfang der LKs mit fünf Wochenstunden und die Dauer der Klausuren (LK 180 min, GK 120 min).

Entweder gegen Ende des ersten Jahres oder am Anfang des zweiten Jahres der Qualifikationsphase findet eine Kursfahrt statt. Weitere Exkursionen und Fahrten (Einsteinseminar, Romfahrt, Frankreich, CERN-Besuch, Polen-Austausch, usw.) erweitern den Horizont und knüpfen an die vermittelten Unterrichtsinhalte an (s.u.).
Vor den Osterferien des zweiten Jahres der Qualifikationsphase enden sämtliche Unterrichtsveranstaltungen. Nach den Osterferien stehen dann die eigentlichen Abiturprüfungen an.


Werden diese vier Prüfungen erfolgreich bestanden, so wird einem mit dem Abiturzeugnis die allgemeine Hochschulreife bescheinigt. Sie ermöglicht jedem Abiturienten den Zugang zu einem Universitätsstudium und damit zu einer akademischen Laufbahn.

Betreut werden die Schülerinnen von der EF bis zum Abitur dabei von ihren Jahrgangsstufenleitern. Zurzeit sind das:

  • Für den Abiturjahrgang 2020 (Q2 in 2019/20): Frau Heller und Hr. Schubert
  • Für den Abiturjahrgang 2021 (Q1 in 2019/20): Frau Weber und Hr. Heinrichs
  • Für den Abiturjahrgang 2022 (EF in 2019/20): Frau Richter und Hr. Debus

und alle drei vom Oberstufenkoordinator: Hr. Schubert

 

Besondere Angebote in der Sekundarstufe II des WDG

  • Leistungskurse in den Fächern Physik und Latein sowie ggf. Altgriechisch
  • Informatik, Italienisch und Hebräisch als Abiturfach
  • Studienfahrten im LK Verbund
  • Kursgebundene Fahrten neben den eigentlichen Studienfahrten:
    • Rundreise Griechenland (Altgriechisch)
    • Rom (Latein)
    • Straßburg / Paris (Französisch)
    • X-Lab Göttingen (Biologie)
    • „Einsteinwochenende Relativitätstheorie“ und CERN-PSI-Fahrt (Physik)
    • Gedenkstätte Buchenwald (Geschichte)
    • Europaparlament Brüssel und Berlin (Sozialwissenschaften / Geschichte)
  • Projektkurse in der Qualifikationsphase zu den Themengebieten:
    • Elementarteilchen (Physik)
    • Didaktik der Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik)
    • Kunst und Philosophie (Kunst und Philosophie)
    • Writing English Stories / Vorbereitung auf das CAE-Examen (Englisch)
  • Unterstützung zur Erlangung von Sprachzertifikaten als Studienvoraussetzung im Ausland:
    • DELF (Französisch)
    • Cambridge (Englisch)
    • Tömer (Türkisch)
  • Unterstützung bei der Berufs- und Studienorientierung durch Talentscouts, Stipendienberatung
  • Ermöglichung der Teilnahme am Programm „Studium vor dem Abitur“
  • Unterstützung bei individuellen Auslandsaufenthalten in der EF (Klasse 10)
  • Unterstützung bei der Wahl eines Praktikumsplatzes außerhalb Wuppertals durch Ehemaligennetzwerk